Angekündigter Investitionshochlauf wird zum Privatisierungshochlauf

 
 

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, liebe Freunde,

auf meiner Webseite heiße ich Sie willkommen und hoffe, dass Sie die Gelegenheit nutzen werden, sich mit meiner Arbeit im Bundestag, im Wahlkreis und meiner Person vertraut zu machen.

 

Viel Vergnügen wünscht Ihnen Ihr

 
Roland Claus

Aktuelle Nachrichten

1. Juni 2017

Kein Gesetz wird besser durch Schönreden

Rede von Roland Claus - Obwohl eine Reihe von Grundgesetzänderungen zur Bund-Länder-Finanzierung ansteht, hat die Regierung die wichtigste Frage gar nicht aufgeworfen: Wie wollen wir im nächsten Jahrzehnt leben? Die Koalition erkauft sich für die Privatisierung öffentlicher Daseinsvorsorge die Zustimmung der Länder durch die Hintertür. Das ist alles andere als weitsichtig und liefert wesentliche Teile der Infrastruktur...  Mehr...

 
31. Mai 2017

Erkenntnis und Genuss

Zum Parlamentarischen Weinforum lud der Bundestagsabgeordnete und haushaltspolitische Sprecher Roland Claus am Abend des 30. Mai 2017 in die Landesvertretung von Sachsen-Anhalt ein. Das Parlamentarische Weinforum ist ein fraktionsübergreifender Zusammenschluss von weinbaupolitischen Sprechern des Deutschen Bundestages. Zurzeit setzt sich das Weinforum aus den vier Abgeordneten Kodula Kovac (CDU), Roland Claus (Linke), Gustav Herzog (SPD) und Markus Tressel (Grüne) zusammen. Peter Bleser unterstützt als Parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft das Parlamentarische Weinforum.  Mehr...

 
24. Mai 2017

Statt Altersarmut – Renten rauf!

Ein Bildungsangebot des Kreisverbandes DIE LINKE. Burgenlandkreis zum Thema Rente. "Wie entwickelt sich die Rente bis 2030? Wie kann man im Alter ohne Armut leben? Was sind die Antworten der LINKEN auf eine Rentenreform, die Altersarmut steigen lässt? All dies sind Fragen, die am 22. Mai 2017 zur Bildungsveranstaltung des Kreisverbandes DIE LINKE. Burgenlandkreis in Zusammenarbeit mit dem Bundestagsabgeordneten Roland Claus Beantwortung fanden.“ Mehr...

 
15. Mai 2017

Disskusion mit Matthias M. Birkwald

 Mehr...

 
7. Mai 2017

"Lesen wider dasVergessen"- eine gemeinsame Aktion mit gemeinsamen Anliegen - initiiert durch DIE LINKE

Unsere diesjährigen Akteure, bei denen wir uns für das Gelingen herzlich bedanken: Katja Bahlmann, Vorsitzende des Kreisverbandes Burgenlandkreis der Partei DIE LINKE, dankte am Ende der Veranstaltung nochmals allen Leserinnen und Lesern, besonders dankte sie Herrn Albrecht Günther, Leiter der regionalen Redaktion Naumburg/Nebra des Naumburger Tageblatts /Mitteldeutsche Zeitung für seine hervorragende Moderation und seine Artikel zur Ankündigung und Würdigung unserer gemeinsamen Aktion in der Presse, Herrn Jörg Neumann, Dramaturg und Theaterpädagoge im Naumburger Theater, für seine aktive Vorbereitungsarbeit und fachkundige Beratung zur Gestaltung unserer Aktion und Harald Uske, Mitglied des Vorstandes des Stadtverbandes Naumburg der Partei DIE LINKE für die Gesamtkoordination der Veranstaltung, Mehr...

 
2. Mai 2017 Roland Claus

Zahlreiche Winzer durch Jahrhundertfrost in ihrer Existenz bedroht

Parlamentarisches Weinforum fordert langfristig mehr Absicherung in Zeiten des Klimawandels. Der Kaltlufteinbruch in Verbindung mit Strahlungsfrost hat in den Nächten vom 19. bis 21. April 2017 zu katastrophalen Schäden an den Reben in ganz Deutschland geführt. Zwar ist es für eine belastbare Bezifferung des Schadens noch zu früh, allerdings ist schon heute sicher, dass wirtschaftliche Hilfestellungen für betroffene Betriebe notwendig sind. Allein in Baden-Württemberg weisen rund 7.000 Hektar der insgesamt 28.000 Hektar Weinbauflächen starke Frostschäden bis hin zu Totalschäden auf. Für zahlreiche Betriebe hat der Jahrhundertfrost existenzbedrohende wirtschaftliche Konsequenzen.  Mehr...

 
20. April 2017

Spende an „Pestalozzi-Förderschule“ Hohenmölsen überreicht

In den vergangenen 2 Jahren war der Kampf um den Erhalt unserer Förderschule ein wichtiges Thema und Anliegen nicht nur der Schüler und ihrer Eltern, der Lehrer und pädagogischen Mitarbeiter, sondern fand auch aktive Unterstützung durch DIE LINKE. Hohenmölsen/Lützen Mehr...

 
16. März 2017

Roland Claus zu Gast beim 11. BVMW Wirtschaftstag "Perspektive Mittelstand"

50 Unternehmen stellen sich aus den Landkreisen Leipzig, Altenburger Land und Burgenlandkreis vor. Der Wirtschaftstag findet in der Dom- und Residenzstadt Zeitz am 16. März von 9 bis 16 Uhr statt. Mehr...

 
13. März 2017

Die Agrargenossenschaft - eine demokratische Alternative zum Geschacher von Agrarinvestoren um landwirtschaftliche Kapitalgesellschaften?

Am 20. Februar 2017 fand im Agrarunternehmen Barnstädt e.G. eine Diskussionsveranstaltung zu Thema: Die Agrargenossenschaft - eine demokratische Alternative zum Geschacher von Agrarinvestoren um landwirtschaftliche Kapitalgesellschaften? mit MdB Ralph Lenkert und MdB Roland Claus statt. Der Agrarsektor ist in den letzten Jahren für kapitalstarke Investoren angesichts der Finanzkrise und sinkender Renditen in den Finanzmärkten interessant geworden. Besonders die Beteiligung bzw. der Erwerb kapitalbestimmter Agrargesellschaften (GmbH, AG) sorgt in den ländlichen Regionen für Diskussionen. Mit dem Aufkauf von Anteilen oder gleich ganzen landwirtschaftliche Betrieben durch landwirtschaftsfremde Investoren gehen regionale Bezüge verloren, Fremdbestimmung nimmt zu und vor Ort erwirtschaftete Gewinne fließen in andere Regionen ab.  Mehr...

 
10. Januar 2017

Bundestagsfraktion DIE LINKE unterstützt Bürgerinitiative

Bereits 2 Jahre schon gibt es die „Bürgerinitiative gegen die Tierreste-Vergärung Webau“ unterstützt vom BUND Hohenmölsen. Mit einer Spende in Höhe von 500,00 Euro des „Verein Bundestagsfraktion die LINKE e.V.“ überbrachte der zuständige Bundestagsabgeordnete Roland Claus die Unterstützung der Abgeordneten des deutschen Bundestages.  Mit der Verwertungsanlage sollen unter anderem Tierabfälle des Schlachthofes Weissenfels und der ganzen Region entsorgt werden - das würde zu Lasten der Umwelt und der Gesundheit von Mensch und Tier gehen. Die zu erwartenden Belastungen in der Region sollte es nicht geben, dafür hat der BUND Sachsen-Anhalt e.V. inzwischen Klage gegen die durch das Landesverwaltungsamt zu Unrecht (wie der BUND sicher ist) genehmigte Tierreste-Vergärungs-Anlage eingereicht.  Mehr...

 

Treffer 1 bis 10 von 464

die-linke.de